Djabu_Nase_16Djabu

Mein Djabu ist bis jetzt nie richtig krank gewesen.
Djabu_Nase_10Wie man sieht, fühlt er sich eigentlich auch richtig wohl.
Nur einmal fing er an, sein Fell rund um die Nase zu verlieren…Fell, Fellverlust, Djabu_Nase_2Unser erster Rhodesian Ridgeback Yaro (offiziell hieß er Bagandas Fahari) hatte damals das Problem, dass er, als er älter wurde, kahle Stellen am Bauch und an den Seiten bekam. Meine Ridgeback-Züchterin, Frau Buse, hatte uns dazu geraten, es mit Bierhefe zu versuchen. Ihre wunderschönen Hunde züchtet Sie übrigens in Bad Segeberg. Der Zwinger heißt „Baganda“.

Der Tipp mit den Bierhefe-Tabletten war toll. Sie haben sehr gut geholfen. Nicht schnell, aber nachhaltig.

Als jetzt auch Djabu anfing, an der Schnauze kahle Stellen zu bekommen, bin ich gleich zu „dm“ und habe mir Bierhefe-Tabletten besorgt.
Djabu_Nase_4Djabu_Nase_7Wenn Djabu zweimal täglich Futter bekam, tat ich ihm jeweils 4 Tabletten mit in den Napf.
Djabu_Nase_6 Er fraß die Tabletten ohne Probleme mit. Auch, wenn ich mal vergaße, sie mit in den Napf zu tun, fraß er sie mir wie Leckerlies aus der Hand. Es dauerte ca. zweieinhalb Monate und das ganze Fell war wieder da.
Fell, Fellverlust, Djabu_Nase_17 Jetzt bekommt er regelmäßig Bierhefe. Aber nur noch zweimal täglich 3 Tabletten. Seitdem hat er kein einziges Mal mehr kahle Stellen im Fell gehabt.

Falls Euer Hund auch mal Probleme mit Haarausfall hat, solltet Ihr die Bierhefe-Tabletten einfach mal ausprobieren. Vielleicht hilft es bei Eurem Hund genauso gut wie bei meinem Djabu. -`♥´-