Es ist wie immer… Plötzlich ist er da, der Feiertag und ein Geschenk wurde auch noch nicht gebastelt. Tja, in ein paar Tagen ist Vatertag und ich musste noch mit meinen Bastelkindern in der Schule etwas für den Papi basteln. Da wir in der Schule nicht so viel Zeit haben, hatte ich mich für einen coolen bunten *Vatertags-Knallbonbon* entschieden. Er ist schnell fertig und kostet in der Herstellung nur ein paar Cent.

So geht´s: Vatertags-Knallbonbon

Material:
1 Toilettenpapierrolle
2 verschiedene farbige Krepp-Papiere
Band
Schere
Klebe
Für die Füllung: Naschies und ein Brief


Vatertag
Wenn Ihr mögt, könnt Ihr Euch hier das von mir vorbereitete PDF ausdrucken für das *Vatertag-Knallbonbon*-Schild und den kleinen Brief für den Papi runterladen.
Als erstes schneidet man von dem Krepp-Papier der einen Farbe ein Stück von ca. 30 cm Breite und 40 cm Länge ab. Das zweite (nachher oben liegende) Stück Krepp ist ca. 26cm breit und 35cm lang.
Das obere Stück Krepp-Papier wird der Länge nach gefalltet und fransig ca. 5cm tief eingeschnitten.
Das obere Stück Krepp wieder auffalten und das breitere Stück mittig darauf legen. Dann die Toilettenpapierrolle damit einwickeln. Das Ende des Krepp-Papiers mit etwas Klebe fixieren.
Eine Seite mit einem Band zubinden.
Das Schild kann nun schon auf den Bonbon geklebt werden.
Jetzt wird gefüllt. Meine Bastelkinder haben als erstes den „Vatertags-Brief“ fertig gemacht. Er wurde noch bunt angemalt und natürlich von den Kindern unterschrieben.

Den Brief aufrollen und mit ein paar Naschies in die Toilettenpapierrolle stecken.
Das andere Ende wird nun auch zugebunden. Fertig ist der coole , kunterbunte Knallbonbon.
Meine Schulkinder fanden ihn toll. Ich weiß nur nicht, ob noch Naschies in der Rolle drin sein werden und nicht nur der Brief, wenn sie damit zu Hause ankommen. Die meisten werden wohl vorher mal probieren ob die Naschies auch schmecken…

Vatertag-`♥´-

Teilen Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather