Heute habe ich in der Schule mit meinen Bastelmädchen *Monster-Drops* gemacht. Was soll ich sagen…, ich war damit die Heldin des Schulnachmittags! 🙂  Eigentlich wird ja meistens gebastelt in meiner Kreativ-AG, aber manchmal machen wir auch einfach so merkwürdige Dinge wie *Monster-Drops*. Sie sind übrigens ziemlich sauer, aber die Kinder lieben sie.

Hier kommt das Reztept:

Herrlich saure Monster-Drops:

Zutaten für ein Kind (1 Dose):
125g Puderzucker
3 Tüten Brausepulver einer Sorte
1 EL Honig
1/2 Eiweiß


Als erstes wird Puderzucker mit den drei Tüten Brausepulver in eine Schale oder einen Rührbecher geschüttet. Gut miteinander vermischen. Am besten, beides zusammen nochmal durch ein Sieb streichen damit es keine Klümpchen gibt.

Monster-Drops
Wie man sieht, wurde dabei auch ein wenig Brausepulver nebenbei genascht. 🙂

Nun das Eiweiß und den Honig dazu geben und wieder gut verrühren.
Dann mit den Händen verkneten. Es muss eine zähe, nicht mehr klebrige Masse werden. Falls der Teig zu fest ist, ein paar Tropfen Wasser dazu geben. Wenn er zu weich ist, einfach noch etwas Puderzucker drüber streuen.

Monster-Drops

Aus dem Teig Kugeln formen. Wer Lust hat, kann zum Schluss noch mit einem Löffel oder Zahnstocher gruselige Gesichter in die Kugeln drücken.

Monster-Drops

Jedes der Mädchen hat noch eine kleine Plastik-Dose für ihre Monster-Drops hübsch bemalt.

Monster-Drops

Eigentlich sollten sie noch einen Tag an der Luft trocknen, aber irgendwie musste jeder erstmal probieren. Natürlich auch die von den anderen Mädels. Es wurde getauscht, probiert, wieder probiert und… Irgendwie waren nachher nur noch ganz wenig Monster-Drops vorhanden… 🙂

-`♥´-