Eine Spatzenfamilie, Familie Amsel und Karlchen & Karla, das Staren-Pärchen

Ist unser Herr Amsel nicht hübsch?

Amsel_im_Garten_3Von unserem Eßzimmertisch aus kann ich beobachten, was sich so in unserem alten Apfelbaum abspielt. Im Moment brütet dort ein Spatzenpärchen in einer Asthöhle, in einer alten Spechthöhle nisten Karlchen & Karla – das Starenpaar. Familie Amsel hat sich in unserem Dachüberstand, unter den Dachbalken, ihr Nest gebaut.

Es macht mir viel Spaß, die Vogelpaare in unserem Garten beim Brüten zu beobachten.

Familie Spatz in unserem Apfelbaum

Spatzen_im_Garten_4Beim Brüten bekam man Familie Spatz leider nicht zu sehen, aber schnell waren die kleinen Mini-Spatzen schon so groß, dass sie aus ihrer Bruthöhle heraus luschern konnten.

Immer wenn ich Äpfel mit Druckstellen oder mehlige Äpfel habe, lege ich sie den Vögel an die Vogeltränke und es dauert keine Minute und jemand macht sich an dem Apfel zu schaffen. Hier ist es Vater Spatz, ein Haussperling.

Spatzen_im_Garten_7Spatzen_im_Garten_5

Auch die Eltern müssen sich schließlich mal etwas Leckeres gönnen. Ansonsten sind sie pausenlos damit beschäftigt, ihren Nachwuchs zu füttern.
Spatzen_im Garten_1Die kleinen Spatzen wurden flügge und trauten sich aus dem Nest. Einige schafften es, vom Nest aus auf einen Ast zu klettern.Spatzen_im_Garten_8Spatzen_im_Garten_9Zwei sind einfach nur aus dem Nest gefallen. Sie wurden aber am Boden weiter gefüttert.Spatzen_im Garten_2Spatzen_im Garten_3

Die Spatzen-Eltern fingen schon nach kurzer Zeit wieder an, die Nisthöle zu säubern und für die nächste Brut neu auszupolstern.

Karlchen & KarlaStar_im_Garten_4

Beide Staren-Eltern sind pausenlos dabei Futter für Ihre Kleinen heranzuschaffen.

Star_im_Garten_3Star_im_Garten_2Karlchen hat wieder mal „fette“ Beute gemacht.
Amsel_im_Garten_10Stolz präsentiert er das dicke Insekt.
Star_im_Garten_1Seine kleinen Mini-Stare rufen schon nach ihm, da sie ihn schon gesehen haben.
Star_im_Garten_5Ich bin gespannt wie lange die beiden wohl noch ihre Jungen füttern müssen.

Familie Amsel und ihr Nest in unserem Dachüberstand

Die Amselfamilie ist überhaup nicht scheu. Wir essen im Dachüberstand, haben dort auch schon gegrillt und ich hänge dort Wäsche auf. Sie lassen sich von uns überhaupt nicht stören.

Amsel_im_Garten_9Papa Amsel sieht nach dem Rechten. Viel Stress für die Vogeleltern. Die Kleinen verlangen ständig nach Futter.
Amsel_im_Garten_15Zum Entspannen nimmt Herr Amsel mal ein frisches Bad.
Amsel_im_Garten_14Erst wird der Schwanz gesäubert und dann wird richtig gebadet.
Amsel_im_Garten_13Zum Trocknen der Federn fliegt er auf unseren Apfelbaum.Amsel_im_Garten_1Frau Amsel versorgt in der Zeit die Kleinen.
Amsel_im_Garten_2Die Amseln sind übrigens immer die ersten bei meinen Äpfeln.
Amsel_im_Garten_12Amsel_im_Garten_11Die Amsel-Küken sind jetzt schon ganz schön gewachsen. Sie passen kaum noch in das Nest.
Amsel_im_Garten_5Als ich ein paar Tage später zum Wäscheaufhängen in den Dachüberstand ging, sah ich, das das Amselnest leer war.
Amsel_im_Garten_7Aber irgendjemand piepte ganz zaghaft bei meinen Füßen.
Ein kleines Amselküken war übergeblieben, saß auf dem Fußboden und verlangte nach Futter.
Amsel_im_Garten_6Amsel_im_Garten_8Also habe ich das Wäscheaufhängen aufgegeben und die Amselfamilie im Dachüberstand allein gelassen, damit sie ihr Kleines noch weiter auf dem Boden versorgen konnten. Am nächsten Tag war dann auch das letzte kleine Amselküken verschwunden.

Jetzt, nach ein paar Tagen, sitzt schon wieder eine Amsel in dem Nest. Ob es wieder die gleiche Amsel ist, weiß ich nicht, aber auch sie zeigt überhaupt keine Angst vor mir.

Übrigens, auch Krähen lieben meine Äpfel…

Kraehe_im_Garten_1Kraehe_im_Garten_2Kraehe_im_Garten_3
-`♥´-